Parodontalbehandlung

Parodontitis ist eine Zahnfleischentzündung, die sich durch Rötungen, Schwellungen des Zahnfleisches, Zahnfleischbluten und einem unangenehmen Geschmack im Mund bzw. Mundgeruch bemerkbar macht. Unbehandelt führt Parodontitis zu einer Lockerung der Zähne und in späterer Folge auch zu Zahnverlust. Zudem gilt eine unbehandelte Parodontitis als gesundheitliches Risiko bei Diabetes und Herz-Kreislauf Erkrankungen.

Bei einer vorliegenden Parodontitis steht der Zahnerhalt an oberster Stelle! Einer effektiven Parodontalbehandlung liegt ein individuell erstellter Behandlungsplan zugrunde.

In einem ersten Behandlungsschritt werden die Zähne professionell gereinigt. Danach wird eine intensive Reinigung der Zahnfleischtaschen durchgeführt. Die Behandlung erfolgt unter lokaler Betäubung.

Als Ergänzung zu einer konventionellen Behandlung kann auch eine Therapie mittels Softlaser durchgeführt werden. Die Lasertherapie wirkt durchblutungsfördernd und schmerzlindernd und unterstützt die Zellerneuerung.

Bei einer fortgeschrittenen Parodontitis ist meist ein chirurgischer Eingriff nötig.

Haben Sie weitere Fragen zur Parodontalbehandlung? Ich berate Sie gerne!

%d Bloggern gefällt das: